Home arrow Service arrow Wohin mit alten Medikamenten?
Dienstag, 16. Januar 2018
Wohin mit alten Medikamenten? PDF Drucken E-Mail

Was sollen Sie mit alten Arzneien anfangen?

Im Prinzip sind abgelaufene Medikamente gewöhnlicher Hausmüll, der mit der Müllabfuhr  abgeholt wird und auf Deponien landet.

Sind Pharma - Reste nicht eigentlich Sondermüll?

Nein. Einzig Zytostatika, also Krebsmedikamente, sind toxisch und müssen gesondert behandelt werden. Alle anderen Medikamente gelten als nicht umweltbelastend. Eine gesetzliche Auflage, sie getrennt zu sammeln und zu entsorgen, existiert nicht.

 

Also folgt:

Arzneimüll besteht hauptsächlich aus wieder verwertbarer Verpackung z.B. Glas, Papier und Aluminium. Das eigentliche Medikament, der Wirkstoff, ist vom Müll nur ein geringer Teil.

Daher: Arzneimittel und Verpackung trennen und nach Wiederverwendung sortieren. Das Arzneimittel selbst dem Hausmüll beimischen (So, dass Kinder keine “Bonbons” herausfischen können.) So helfen Sie der Umwelt und schützen Kinder vor unberechtigtem Zugriff.

Arzneimittel enthalten geringste Mengen an therapeutisch wirksamen Substanzen. Diese sind in der Regel biologisch abbaubar. Arzneimittel sind - eingenommen oder nicht - in haushaltsüblichen Mengen keine Gefahr für die Umwelt.

Quelle: Volker Dinnendahl, Apotheker

 
Top! Top!